40 Jahre Vereinsgeschichte

Rückblick auf 40 Jahre Vereinsgeschichte seit der Wiedergründung

Vereinsabend am Samstag, 3. September 2016 im Schützenhaus

von

Wilfried Lenuweit

Sehr geehrte Damen und Herren,
verehrte Gäste,
liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

als Vereins-Archivar habe ich die ehrenvolle Aufgabe übernommen, Ihnen über die letzten 40 Jahre Vereinsgeschehen zu berichten.  Ich möchte Sie einladen auf eine Reise in die Vergangenheit, -  mit den Worten des großen Gelehrten Wilhelm von Humboldt:

NUR WER DIE VERGANGENHEIT KENNT, HAT EINE ZUKUNFT"!

 

Begeben wir uns also zum Startpunkt unserer Reise:  In das Jahr 1976:

In Montreal und Innsbruck fanden die Olympischen Spiele statt. Rosi Mittermaier wurde mit 2 Gold- und 1 Silbermedaille zur Skikönigin und zur Gold-Rosi, Annegret Richter lief über 100 Meter in 11,01 sec. Weltrekord und holte Gold.

Die Vereinsfahnen der Schützengesellschaft Adelsheim

Von Vereins-Archivar Wilfried Lenuweit zur Generalversammlung am Samstag, den 12. März 2005

In den 1830er Jahren reiste Leopold, zweiter Grossherzog von Baden durch das Städtchen Adelsheim. Von Dallau her kommend wurde er von den Bürgerschützen des Schützencorps Adelsheim in Empfang genommen und durch das Städtchen hindurch und weiter bis nach Boxberg eskortiert. Der Legende nach packten die Adelsheimer die Gelegenheit beim Schopfe und richteten ein persönliches Gesuch zwecks Stiftung einer Fahne an den Grossherzog. Offensichtlich wurde diesem Wunsch entsprochen, denn ab dem Jahre 1836 besass die Schützengesellschaft eine Fahne.

Die Geschichte unseres Vereins

Die Schützengesellschaft Adelsheim kann nicht ohne Stolz von sich behaupten, dass sie dank ihrer Gründung im Jahre 1823 einer der ältesten Schützenvereine der näheren und weiteren Umgebung ist; innerhalb der Stadt Adelsheim ist sie ohnehin der älteste Ortsverein. Die in nunmehr 180 Jahren vollzogene Geschichte war entsprechend wechselvoll und von mannigfachen Höhen und Tiefen gekennzeichnet.